Projektverzeichnis

Programm zur Aufwertung der Landschaft im Bavonatal 2012-2016:
A. Kompetenzzentrum für Kulturlandschaft, Machbarkeitsstudie
B. Jahresprogramm der Veranstaltungen
C. Projekt Landschaft Bavonatal


A. Kompetenzzentrum für Landschaft, Machbarkeitsstudie (abgegeben Sept. 2012)
Auf Anregen vom Heimatschutz Schweiz und mit der Unterstützung vom Kanton fuhrte die FVB (Stiftung Bavonatal) zusammen mit APAV, SUPSI und SHS eine Machbarkeitsstudie zur Einrichtung eines Kompetenzzentrums für die Landschaft im Maggiatal aus. Später gesellten sich folgende Einrichtungen zur Arbeitsgruppe: Museo di Valmaggia (Museum Maggiatal), Centro natura Vallemaggia, Antenna Vallemaggia, Ente turistico Vallemaggia (Fremdenverkehr Maggiatal) und Ente regionale per lo sviluppo del Locarnese e Vallemaggia (regionale Stelle für die Entwicklung des Gebietes um Locarno und im Maggiatal).
Ausgangspunkt war die Absicht, die im Bavonatal gesammelte Erfahrungen zu nutzen, während das allgemeine Ziel des Projekts darin bestand, den Wert des Maggiatals zu erweitern, zu stärken und bekannt zu machen, ferner die Erfahrungen in den Bereichen Kenntnis, Schutz und Aufwertung der Landschaft im Maggiatal zu verbreiten.
Innerhalb dieses Konzepts spielt das Bavonatal eine wichtige Rolle.
Aktueller Stand (April 2013): Warten auf eine Stellungnahme seitens des Kantons.

B. Jahresprogramm der Veranstaltungen (siehe unten “Veranstaltungskalender ”)

  • Miteinbezug von jungen Zivildienstlern
  • Begleitung von Schulklassen und Gruppen; Förderung des Freiwilligendienstes mit Interessensgruppen
  • Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Stellen für die Organisation von Events im Bavonatal (Veranstaltungskalender)


C. Projekt Landschaft Bavonatal
Die Stiftung FVB, die sich seit mehr als 20 Jahren um die Erhaltung und den Schutz des Bavonatals bemüht, hat bereits unzählige Projekte und Aktivitäten zugunsten dieses einzigartigen und kostbaren Teils des Alpengebiets verwirklicht. Der Reiz und die Einmaligkeit des Bavonatals ergeben sich aus dem Zusammenspiel zwischen den es prägenden anthropischen, landschaftlichen und natürlichen Elementen. Um die landwirtschaftliche, kulturelle und natürliche Landschaft weiterhin schützen und fördern zu können, suchte die Stiftung FVB neue Impulse und erarbeitete ein umfassendes Projekt, das eine Reihe von konkreten, prioritären Maßnahmen vorsieht, die gleichzeitig auch Arbeitsmöglichkeiten im Bereich Tourismus schaffen und Anregungen für das soziale Leben im Gebiet geben.
Das Programm zur Aufwertung der Landschaft für die Jahre 2013-2016 stellt den ersten Schritt hin zu einer nachhaltigen Pflege des Territoriums dar, die über das Jahr 2016 hinaus mit weiteren Projekten zur Aufwertung der natürlichen und landwirtschaftlichen Zonen des Bavonatals weitergeführt werden wird. Im Projekt vorgesehen sind folgende konkrete Umsetzungsvorschläge mit einer Gesamtinvestition von 1‘598‘000.- CHF. Die bisher zugesicherte Finanzierung (April 2013) beläuft sich auf 1‘382‘790.- CHF; ungedeckt bleiben also noch 215‘210.- CHF.

Finanzierung Projekt Landschaft Bavonatal (Stand April 2013)

Wir bedanken uns schon jetzt bei den öffentlichen und privaten Spendern, die mit großzügigen Beiträgen und ihrer Treue gegenüber dem Bavonatal ihre Hilfe zugesichert haben: Stiftung Landschaftsschutz Schweiz, Schweizer Patenschaft für Berggemeinden, Fonds Landschaft Schweiz, Hilfsfonds des Bürgergemeindes, BAFU, Kanton Tessin, Binding Stiftung, Göhner Stiftung, Gemeinde Cevio, Migros Kulturprozent, Vallemaggia turismo, Kanton Basel-Landschaft (Swisslos Fonds), private Spender.

C.1 Aufwertung der alpinen Landschaft (627'000.- CHF)
Territoriale Aufwertung der Täler Cranzünasc und Cranzünell (in Zusammenarbeit mit dem Bürgergemeinden von Bignasco)
Blätter Umsetzungsvorschläge anzeigen:
Sektor Kulturgüter: BC1 - BC2 - BC3
Sektor Natur und Landwirtschaft: NA1 - NA2 - NA3
Sektor Freizeit und Tourismus: ST1 - ST2 ST3

C.2 Aufwertung des Talgrunds (971'000.- CHF)

Landschaft Bavonatal 2013-16
Blätter Umsetzungsvorschläge anzeigen (under construction):
Sektor Kulturgüter: BC1(P) - BC2(P)
Sektor Natur und Landwirtschaft: NA1(P) - NA2(P) - NA3(P) - NA4(P)
Sektor Freizeit und Tourismus: ST1(P)
 


DIE STIFTUNG VAL BAVONA − Projekte und Aktivitäten 1990-2009
Nachstehend eine Zusammenfassung der von 1990 bis 2009 realisierten Projekte.   
A) Verbesserungsarbeiten in den Weilern
 
Saumpfade (Verbesserung und Sanierung beschädigter Strecken)

  • Sonlerto
  • Mondada
  • Roseto
  • Foroglio

Waschhaus (Erneuerung))

  • Roseto
  • Foroglio
  • Fontana
  • Sabbione

Zugangswege

  • Mondada
  • Sabbione
  • Fontana
  • Sonlerto
  • Roseto (Landwirtschaftsweg)

Kapelle

  • San Carlo

Informationsstelle

  • San Carlo, Casa Begnudini


B) Instandhaltung und Pflege des Gebiets

  • Beiträge für das Mähen (1991-2010)
  • Wiederherstellung des Geländes: Biotop, Wildbach und Wiesen in Sabbione
  • Wiederherstellungen des Geländes: Biotop Robiei, Weg und Steg Randinagia, La Presa di sotto
  • Säuberungen (Rückgewinnung des bereits dem Wald überlassenen Terrains)
  • Wiederherstellung der Kastanienwälder (Monda, Mondada, Fontana-Mött, Sabbione, San Carlo)
  • Organisation von Arbeitseinsätzen für Auszubildende, Studenten und Freiwillige (mit Unterstützung des Schweizer Heimatschutzes und der Schweizerischen Gruppe für die Bergregionen)   


Organisation von ArbeitWege und Kommunikationswege

  • Weg des 700. Jahrestages (Wegweiser)
  • Historische Wege: Wiederherstellung von Teilstrecken der Zugangswege zu den Alpen Foioi, Ogliè, Ritorto-Chient-Launch-mater-Sabbione, Paraula, Scrann da Nassa (siehe Karte)
  • Wanderweg der Transhumanz (Sanierung der Mikroarchitektur, siehe Splüi (Felsenkeller) Cantom, Splüi di chievri usw.)


Unterstützung von Werken Dritter

  • Alpe Sedom (Associazione Amici del Sedom, 2005)
  • Erhaltende Sanierung der Alpgebäude von Antabia (Bürgergemeinde Cavergno)
  • Sanierung der Gebäude auf La Presa di sotto, verlassener Weiler (APAV, 2009)


Arbeiten auf Maiensässen und Alpweiden

  • Corte Grande Lielpe


C) Inventare, Studien und Forschungen

Landwirtschaft

  • Studie über die Zukunft der Landwirtschaft im Val Bavona (SEREC 1991)
  • Bewertungs- und Richtungsstudie für den Sektor Landwirtschaft im Bezirk Talboden des Val Bavona (Ing. Nilde Dazzi 2007)


Natur und Landschaft

  • Vorschlag und Studie regionaler Forstplan für das Val Bavona (1991-1995)
  • Inventar der Routen und historischen Verkehrswege im Val Bavona (Remo Flocchini, FVB 2000)
  • Ökologie und Faunistik der Insekten (insbesondere Käfer) im Ökosystem der Auen des Val Bavona (Alessandro Focarile, 2003)
  • Inventar der Saumpfade im Val Bavona (SUPSI, 2006)
  • Verwaltungskonzept der naturalistischen Informationen des Val Bavona (Maddalena e associati Sagl, 2006)
  • Bestandesaufnahme der «Splüi» (Felsenkeller) und unterirdischen Bauten (Unterfelsbauten) des Val Bavona (für die Veröffentlichung durch das Museum des Valmaggia
    bestimmt).


Landschaft und Energie

  • Seminar - Landschaft und Energie zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Neue Paradigmen für die Stromlandschaften am Beispiel von Robiei (Robiei, 27-28. Juni 2003; Koordination und Organisation Dionea SA, Locarno)


Allgemeines

  • Programmatische Studie der Aktivitäten der Stiftung Val Bavona (Dionea, 2008)


Archiv FVB

  • Fotoarchiv (Weiler, Alpen, Maiensässe, …; Sammlung Zinggler) (1991-1997)
  • Inventar des historisches Wanderwegenetzes von Bavonatal (Remo Flocchini, FVB 2000)
  • Inventar der Bauten ausserhalb der Bauzone
  • Dia-Archiv (Sammlung Aldo Cattaneo)


D) Information

  • Informationstafeln Weiler (1992-93)
  • Informationsbroschüre über die Weiler (1997)
  • Verschiedene Publikationen (s. Publikationen)


E) Sitz der FVB

  • Ankauf des ehemaligen Postgebäudes von Cavergno und darauffolgende Instandsetzung als neue Informationsstelle und operativer Sitz der FVB.